Skip to main content
 

Die Wirtin

 

von Peter Turrini, frei nach Goldoni

Sie ist selbstbewusst, intelligent und attraktiv. Sie hat keinen Mann aber ein Gasthaus. Sie steht mit beiden Beinen im Leben und weiß was sie nicht will und wie sie das bekommt, was sie will.

Das ist die von der Männerwelt umschwärmte Wirtin Mirandolina. Zu ihren Verehrern gehören ein verarmter Marchese, ein neureicher Graf und ein Schlitzohriger Kellner und alle haben sie ihre speziellen Gründe, warum sie hinter Mirandolina her sind. Nur einer zeigt sich unbeeindruckt: Der Cavaliere, ein sonderbarer Zeitgenosse der dem weiblichen Geschlecht generell jedes Reizpotential abspricht. Das weckt den Jagdinstinkt bei Mirandolina, die nun sämtliche Register der Verführungskunst zieht, um diesen Weiberfeind umzudrehen. Dies wiederum sehen die anderen Herren gar nicht gern und sie spinnen ihrerseits den feinen Faden der Intrige. Es kommt, wie es kommen muss, oder doch ganz anders?  Wer gewinnt das Herz der Wirtin Mirandolina?

Peter Turrini hat Carlo Goldonis 1752 entstandenes Meisterwerk „Mirandolina“ zu einer frechen Komödie um Liebe, Triebe Geld und Macht verdichtet.

Los geht's ab dem 8.4.2017

Alle Termine und Karteninfo: www.theater-eching.at