Seelentium - ein kleiner Garten Eden

Vielfältiges Ausflugsangebot in der Seelentium Region

Dort, wo Oberösterreich, Salzburg und Bayern aufeinander treffen, liegt Seelentium: ein Naturjuwel mit fünf Naturschutzgebieten, einer reichen und wechselhaften Geschichte sowie jeder Menge kultureller und kulinarischer Leckerbissen. Klares Wasser, ungestörte Natur, sanfte Hügel, saftige Wiesen, mächtige Wälder und der größte Moorkomplex Österreichs – das ist jener Teil von Seelentium, dem die Region ihren Namen verdankt. Die warmen Moorseen, die Stille der Natur, die Seele des Wassers, all das steckt im Wort „Seelentium“.

Die Natur ist aber nicht die einzige Facette von Seelentium. Die längste Burganlage der Welt in Burghausen und das Mattighofener Schloss sind Standorte der Landesausstellung 2012, Radrouten verbinden diese beiden Städte mit den vielen anderen Sehenswürdigkeiten der Region. Gäste aus aller Welt besuchen das „Gruberhäusl“ und den Franz Xaver Gruber Weg in seinem Geburtsort Hochburg-Ach sowie das liebevoll renovierte Stille-Nacht-Museum in Arnsdorf. Zusätzlich sorgen Mostschänken, urige Wirtshäuser und Haubenrestaurants für eine breite Palette kulinarischer Köstlichkeiten.

Auch für Spaß ist gesorgt: ob Traktor-Roas oder Kutschenführerschein, Bierbad oder Bauerngolf, Plättenfahrt, Kart-Racing und vieles mehr. Alle buchbaren Angebote finden Sie auf www.seelentium.at 

2010 erhielt Seelentium den europäischen „EDEN Award“, den wichtigsten Preis für nachhaltigen Tourismus in Europa. St. Georgen ist somit Teil des wunderbaren "Garten Eden".